„Wir sind eine große Familie Gottes“ - Ehrungen und Dank beim Neujahrsempfang der Pfarrei

„Sie sind alle kostbare Menschen für unsere Pfarrfamilie!“ Deshalb hat Otzings Pfarrer BGR Antony Soosai zusammen mit Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung am Dreikönigstag alle Helfer der Pfarrei zu einem Neujahrsempfang ins Pfarr- und Jugendheim eingeladen. „Es ist bereits der dritte Neujahrsempfang, den ich in der Pfarrei Otzing mit Lailling erlebe. Ich bin gerne hier als ihr Seelsorger!“, so Pfarrer Soosai. Er dankte deshalb auch „für das geschenkte Vertrauen, die Unterstützung und das Gebet“.

Zu der Feierstunde waren neben zahlreichen Helfern und Mitwirkenden auch Pfarrer BGR Johann Irberseder, Pfarrvikar Pater John Subash, Bürgermeister Johannes Schmid, sein Stellvertreter Alois Bauer sowie Ehrenbürger Michael Gschneidinger gekommen.

Im Rahmen des Neujahrsempfangs ehrte Pfarrer Soosai zusammen mit Pater John, Pfarrgemeinderatssprecherin Regina Drexler und Kirchenpfleger Karl Binder zahlreiche Ehrenamtliche der „Pfarrfamilie“ mit Dankurkunden und Geschenken:

Johannes Buchner (10 Jahre Pfarrbriefausträger), Maria Leipold (10 Jahre Austrägerin Zeitschrift Stab Gottes), Anita Leeb (15 Jahre Mesner-Helferin), Marianne Kick (15 Jahre Mesner-Helferin), Sylvia Ittlinger (17 Jahre Caritas- und Messbundsammlerin, Missioblatt- und Pfarrbriefausträgerin), Anna Arndt (20 Jahre Kommunionhelferin), Otto Graf (25 Jahre KV-Mitglied und Mesner).

Bericht u. Foto: Sabine Göschl

„Eine niederbayerische Weihnacht“ in Lailling

Unter dem Titel „Eine niederbayerische Weihnacht“ fand vergangenen Samstag, den 14. Dezember, wie auch schon 2017 ein kleines Adventssingen in der Filialkirche St. Nikolaus Lailling statt. In einer besinnlichen Stunde präsentierten der Männerchor „Mitanand“ und die Stubnmusi „Mitandand“ unter der Leitung von Maximilian Frankl traditionelle bayerische Advents- und Weihnachtslieder, die vorwiegend aus Niederbayern stammen. Zu Beginn begrüßte die stellvertretende Pfarrgemeinderatssprecherin Marion Riedinger die Besucher in der recht gut gefüllten Dorfkirche. Anschließend übergab sie das Wort an Organisator Maximilian Frankl.

Das abwechslungsreich gestaltete Programm bestand aus dreistimmigen Volksweisen, vorgetragen vom Männerchor sowie von der Stubnmusi dargebotenen Instrumentalmusik. Zwischen den einzelnen Programmblöcken las Marion Riedinger zur vorweihnachtlichen Zeit passende Geschichten und Gedichte.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Frankl bei allen Besuchern, zu denen auch Pfarrer BGR Antony Soosai Soosaiah, Pfarrvikar Pater John Subash sowie Ruhestandsgeistlicher BGR Johann Irberseder gehörten, für ihr Kommen. Auch dieses Jahr wird der Spendenrlös, welcher am Ende der Veranstaltung gesammelt wurde und sich auf ca. 400€ belief, zu gleichen Teilen an die Partnerpfarrei Bukangara/Uganda, den Verein „Hoffnung für Menschen e. V.“ sowie die KiTa Herz Mariä und die Grundschule Otzing gehen. Zudem überreichte er allen Mitwirkenden ein Präsent als Dankeschön. Insbesondere bedankte er sich bei Korbinian Huber, Walter Spenger, Sebastian Frankl und Philipp Blenk, die ihm bei der Planung und Durchführung des Konzertes sowie auch anderen Auftritten und Proben zur Hand gingen. Auch Pfarrer Soosai bedankte sich sowohl bei allen Besuchern, als auch bei den Musikern, über deren Engagement und Überzeugung er sich sichtlich erfreut zeigte. Das Adventssingen endete mit dem gemeinsamen Gesang aller Anwesenden des allseits bekannten und beliebten Adventsliedes „Tauet Himmel, den Gerechten“.

Fünf neue Ministranten in der Pfarrei

Der 3. Adventsonntagsgottesdienst am 15. Dezember 2019 stand unter dem Thema „Gaudete“ – Freut euch -- und wurde vom Arbeitskreis Ministranten unter der Leitung Kilian Apelbeck, der Kirchenverwaltung und dem Pfarrgemeinderat mitgestaltet. BGR Pfarrer Antony Soosai Soosaiah begrüßte alle Gläubigen, besonders aber die 5 neuen Ministranten mit ihren Eltern und Großeltern. In der Aufnahmefeier wurden die neuen Ministranten nach ihrer Bereitschaft zum Dienst am Altar gefragt. Dazu wurden ihnen die Kreuze, welche sie künftig beim Ministrieren tragen werden, von Arbeitskreisleiter Apfelbeck sowie den Oberministranten umgehangen. Der Gottesdienst wurde von den Geschwistern Christine und Sabine Abel aus Haunersdorf mit ihren Akkordoens musikalisch mitgestaltet.

BGR Pfarrer Antony Soosai und Pater John Subash, welcher konzelebrierte, zeigten sich sehr erfreut und dankbar über die Bereitschaft dieser fünf jungen Christen und dankte auch den Eltern, die ihre Kinder bei ihrer Entscheidung unterstützten. Auch Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung beteiligten sich an der Gestaltung des Gottesdienstes. Soosai bedankte sich bei allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung des Gottesdienstes geholfen haben. Kilian Apfelbeck gratulierte die neuen Ministranten und überreichte ihnen ein Geschenk als Zeichen der Freude.

„Mitanand“ gestaltet 60+-Adventsfeier in Otzing

Am vergangenen Freitag, den 6. Dezember, traf sich die Otzinger Gruppe 60+ zu ihrer Nikolausfeier im Pfarr- und Jugendheim. Unter den Gästen befanden sich auch Pfarrer BGR Antony Soosai Soosaiah, Pfarrvikar Pater John Subash und Ruhestandsgeistlicher BGR Johann Irberseder. Neben dem üblichen Kaffee und einer Auswahl an Kuchen stand dieses Treffen ganz im Zeichen des Advents. Das Organisationsteam um Pfarrgemeinderätin Anna Arndt engagierte den Otzinger Männerchor „Mitanand“ unter der Leitung von Max Frankl. Dieser gab insgesamt zehn volkstümliche Lieder zum Besten. Darunter nicht nur Lieder, die Adventliches beziehungsweise Weihnachtliches thematisierten, sondern auch einige „Wirtshauslieder“. Das Gesangsprogramm wurde durch kleine Weihnachtsgeschichten, vorgetragen von Anton Schosser, aufgelockert. Chorleiter Frankl kündigte die Lieder mit einigen Hintergrundinformationen zu ihnen an – größtenteils wurden die Lieder lange Zeit nur mündlich überliefert und erst im vergangen Jahrhundert in Noten gesetzt. Das gespannt lauschende Publikum bedankte sich am Ende mit großem Applaus bei den Musikern, denen auch Anna Arndt zum Dank ein kleines Präsent überreichte.

Außerdem nutzte Arndt die Gelegenheit, sich bei ihrem Organisationsteam – Anton Schosser, Irmgard Rohrmüller, Anneliese Sailer und Centa Graßl – mit einem Schokonikolaus für die tatkräftige Hilfe bei der Planung und Durchführung der 60+-Treffen.

Das nächste Treffen der Gruppe 60+ findet im kommenden Jahr 2020 statt.

Arbeitskreis 60+ spendet 800€

Bei ihren Treffen bat die Gruppe 60+ des Pfarrgemeinderates Otzing stets um freiwillige Spenden. So übergab nun das Organisationsteam unter der Leitung von Pfarrgemeinderätin Anna Arndt zwei Schecks zu je 400€ an Ortspfarrer BGR Antony Soosai Soosaiah. Dabei geht einer an den Verein „Hoffnung für Menschen e.V.“, dessen Gründung vor 15 Jahren auf Soosai zurück ging. Der andere ist für Otzings Partnerpfarrei Bukangara in Uganda bestimmt. Bukangara wird bereits seit mehreren Jahren durch die Pfarrei Otzing unterstützt. Dabei werden nicht nur Geldspenden überreicht. Man übergab zum Beispiel auch die alten Glocken der Filialkirche St. Nikolaus Lailling, welche 2017 durch neue ersetzt wurden, an die Kirchegemeinde in Bukangara. Außerdem konnte man dort aufgrund der Spenden bereits eine neue Kirche bauen.

Pfarrer Soosai bedankte sich bei der Gruppe 60+ für die großzügigen Spenden auch im Namen der Gläubigen der Partnerpfarrei und des Vereins „Hoffnung für Menschen e.V.“ beim Arbeitskreis 60+ für diese weihnachtliche und sehr großzügige Geste. Er versicherte, dass jeder Cent der Spende bei den Hilfsbedürftigen ankomme, da alle Arbeiter des Vereins „Hoffnung für Menschen e.V.“ in Deutschland und in Indien ehrenamtlich tätig sind. Durch diese Aktionen seien Leben, Hoffnung, Fürsorge für die ärmsten der Armen in meiner Heimat Indien geschenkt, so Soosai. Dort würde man einem armen Kind mit nur einem Euro pro Tag Verpflegung schenken können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.