Gottes Geist entflamme uns: 15 Jugendliche erhalten das Sakrament der Firmung

Am vergangenen Mittwoch, den 14. Oktober 2020 erhielten in einem festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Laurentius Otzing 15 Jugendliche aus der Pfarrgemeinde das Sakrament der Firmung von Weihbischof Reinhard Pappenberger.

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie der geplante Termin im April zusammen mit den Plattlinger Pfarreien in der Plattlinger Stadtpfarrkirche St. Magdalena nicht stattfinden konnte, war nun die Freude umso größer, trotz aller Einschränkungen und Hygienemaßnahmen, dieses Sakrament erhalten zu können – und das in Otzing.

Zu Beginn der Messfeier, welche unter dem Motto “Gottes Geist entflamme uns” stand, begrüßten Pfarrer BGR Antony Soosai, der neben Pfarrvikar Pater John Subash und Ruhestandspriester BGR Johann Irberseder den Festgottesdienst konzelebrierten, sowie ein Firmling Weihbischof Pappenberger. Coronabedingt konnten nur die Firmlinge mit ihren Paten und engen Angehörigen an der Messe teilnehmen. Pappenberger freute sich über den Empfang und begrüßte entsprechend auch alle Anwesenden, besonders die Firmlinge zu diesem festlichen Gottesdienst. In seiner Predigt ermutigte der Weihbischof die Jugendlichen, durch die Begleitung des Heiligen Geistes, wie Jesus der König zu leben, der gekommen sei um zu dienen. Dazu sei auch der Otzinger Pfarrpatron, der heilige Laurentius, welcher Diakon in Rom war, ein Vorbild. Der Glaube an Gott und die glühende Liebe zu Jesus, hätten ihm die Kraft gegeben, Gott und den Armen treu zu dienen.

Anschließend erneuerten die jungen Christen das Taufversprechen, wodurch sie dem Bösen widersagten und ihren Glauben an Jesus Christus bestätigten. Als Zeichen ihrer Bereitschaft zum Bestärken und Begleiten auf dem Lebens- und Glaubensweg legten die Patinnen und Paten während der Firmspendung ihre rechten Hände auf die rechte Schulter der Firmlinge. Mit den Worten: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den heiligen Geist", erfolgte die Salbung mit Chrisam im Zeichen des Kreuzes. Der Geist Gottes soll das Leben des jungen Christen begleiten und bestärken. Dieser bekräftigt die Zusage mit dem Wort "Amen" - "Ja, so soll es sein“.

Am Ende des feierlichen Gottesdienstes, welcher durch eine pandemiebedingte kleine Besetzung der Otzinger Kirchenmusik unter der Leitung von Korbinian Huber und Angela Renner musikalisch gestaltet wurde, bedankte sich Pfarrer Soosai bei allen im Vorder- oder Hintergrund beteiligten Personen – insbesondere den Firmlingen sowie den an Vorbereitung und Durchführung beteiligten Arbeitskreisen für das gute Gelingen des Festes, so auch bei Weihbischof Pappenberger für sein Kommen und für die Firmspendung – trotz der diesjährigen besonderen Umstände. Die Firmlinge sowie deren Angehörige, das Organisationsteam, Weihbischof Pappenberger und die Seelsorger freuten zeigten sich erfreut über eine gelungene Feier.

Hand in Hand mit Jesus: Zehn Kinder feiern heilige Erstkommunion

Am Sonntag, den 27. September empfingen zehn Kinder aus der Pfarrei St. Laurentius Otzing erstmals die heilige Kommunion. Eigentlich war die Erstkommunion bereits im Mai geplant gewesen, musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Umso größer war nun die Freude der Erstkommunionkinder und ihrer Angehörigen, trotz aller Einschränkungen und Hygienemaßnahmen, dieses große Fest begehen zu können – und das bei unerwartet sonnigem Wetter. So begrüßten die Zelebranten BGR Pfarrer Antony Soosai und Pfarrvikar Pater John Subash nach einem Kirchenzug vom Mariensäulenplatz vor der Kirche, die Kinder und ihre Familien sowie die Rektorin Frau Hartmann, die Religionslehrerin Frau Sendner und Klassenlehrerin Frau Zimmerman zum Festgottesdienst, welcher, unter dem Motto “Hand in Hand mit Jesus” stand. Vorher segnete Pfr. Soosai mit Pater John die Erstkommunionkreuze und -kerzen am Mariensäulenplatz. Das Kreuz wurde dann vom Paten um den Hals des Erstkommunikanten gehängt. Für die musikalische Gestaltung sorgte eine pandemiebedingte kleine Besetzung des Chores Da Capo unter der Leitung von Angela Renner.

In seiner Festpredigt, anhand des Themenplakates, sagte Pfr. Soosai: “Wir alle wünschen uns eine Hand, die uns Zuflucht, Zuversicht und Geborgenheit spendet, die uns hält und weiter führt. Unser Glaube sagt, dass es die Hand Gottes ist! Unser Leben mit Gott hat mit der Taufe begonnen. Wie wunderschön ist unser Glaube! Wir glauben an einen Gott, der uns Menschen seine Hand entgegenstreckt. Wir glauben an Jesus Christus, der uns in seiner Hand hält und segnet. Wir glauben an den Heiligen Geist, der uns hilft, dass auch wir mit unseren Händen Gutes tun“, sagt er weiter. Er appellierte, dass die Eltern und Paten auch weiterhin durch ihr vorbildliches Leben die Kinder, besonders auch im Glaubensleben bestärken und begleiten. Die Erstkommunionkinder ermutigte er, dass sie Hand in Hand mit Jesus, ihr guter Freund und Herr, ein Leben lang gehen, denn Gottes Hand ist schon einladend offen. Wir dürfen alles in seine Hand legen! Dann erneuerten die Erstkommunikanten das Taufversprechen. Am Ende des Gottesdienstes gratulierte Pfarrer Soosai den Erstkommunikanten zu diesem besonderen Tag und wünschte ihnen ein frohes Leben im Glauben. Ebenso bekundete Pfarrgemeinderatssprecherin, Regina Drexler, ihre Glückwünsche. Pfr. Soosai bedankte sich anschließend noch bei allen Mitwirkenden, insbesondere dem Liturgieausschuss des Pfarrgemeinderates unter der Leitung von Margarete Ebner und ihr Team, den Tischmüttern sowie Frau Sendner für die gut gelungene Vorbereitung auf dieses Fest und allen, die im Vorder- oder Hintergrund für den wohlgelungenen Ablauf der Erstkommunion gesorgt haben.

Bildvortrag: Gruppe 60+ schwelgt in Erinnerungen

Am Freitag, den 31. Januar, traf sich die Gruppe 60+ der Pfarrgemeinde Otzing im Pfarr- und Jugendheim zu einem Bildvortrag vom Pfarrgemeinderatsmitglied Leo Pex aus Arndorf mit dem Titel „Wiedersehen mit Altbekannten und Altbekanntem“. Darin zu sehen waren viele Erinnerungen an die früheren Zeiten, festgehalten auf Fotografien. Dabei ergab sich oft das ein oder andere Rätsel, wer oder was auf dem Bild zu sehen ist und so manch einer der Anwesenden konnte sich selbst auf den Bilder wiederfinden. Das Organisationsteam um Pfarrgemeinderätin Anna Arndt bedankte sich bei Pex für den interessanten Vortrag und auch bei allen Besuchern des Treffens, welche im Anschluß noch die Gelegenheit hatten, bei Kaffee und Kuchen – passend zum Bildvortrag – in Erinnerungen zu schwelgen.


Spendenübergabe des Männerchors "Mitanand"

v. l.: BGR Antony Soosai Soosaiah, Monika Beham, Maximilian Frankl, Dagmar Hartmann

 

Beim „Kleinen Otzinger Adventssingen“ des Otzinger Männerchores „Mitanand“ und der Stubnmusi „Mitanand“ am 14. Dezember 2019 in Lailling konnten insgesamt 440 € an Spendengeldern gesammelt werden.

Am vergangenen Freitag wurden diese von Maximilian Frankl, dem Leiter des Männerchores „Mitanand“, an Frau Monika Beham, die Leiterin der Otzinger Kindertagesstätte „Herz Mariä“, und an Frau Dagmar Hartmann, die Rektorin der Otzinger Grundschule, übergeben. Zudem konnte Herr BGR Antony Soosai Soosaiah einen weiteren Teil der Spenden für die Partnergemeinde Bukangara in Uganda und die Hilfsorganisation „Hoffnung für Menschen e.V.“ entgegennehmen.

Alle Begünstigten freuten sich sehr über die Spende in Höhe 110 € für die jeweilige Organisation und bedankten sich herzlich beim Männerchor „Mitanand“, bei der Spendenaktion bedacht worden zu sein. Frau Beham und Frau Hartmann bedankten sich auch stellvertretend für den jeweiligen Elternbeirat.

 

„Wir sind eine große Familie Gottes“ - Ehrungen und Dank beim Neujahrsempfang der Pfarrei

„Sie sind alle kostbare Menschen für unsere Pfarrfamilie!“ Deshalb hat Otzings Pfarrer BGR Antony Soosai zusammen mit Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung am Dreikönigstag alle Helfer der Pfarrei zu einem Neujahrsempfang ins Pfarr- und Jugendheim eingeladen. „Es ist bereits der dritte Neujahrsempfang, den ich in der Pfarrei Otzing mit Lailling erlebe. Ich bin gerne hier als ihr Seelsorger!“, so Pfarrer Soosai. Er dankte deshalb auch „für das geschenkte Vertrauen, die Unterstützung und das Gebet“.

Zu der Feierstunde waren neben zahlreichen Helfern und Mitwirkenden auch Pfarrer BGR Johann Irberseder, Pfarrvikar Pater John Subash, Bürgermeister Johannes Schmid, sein Stellvertreter Alois Bauer sowie Ehrenbürger Michael Gschneidinger gekommen.

Im Rahmen des Neujahrsempfangs ehrte Pfarrer Soosai zusammen mit Pater John, Pfarrgemeinderatssprecherin Regina Drexler und Kirchenpfleger Karl Binder zahlreiche Ehrenamtliche der „Pfarrfamilie“ mit Dankurkunden und Geschenken:

Johannes Buchner (10 Jahre Pfarrbriefausträger), Maria Leipold (10 Jahre Austrägerin Zeitschrift Stab Gottes), Anita Leeb (15 Jahre Mesner-Helferin), Marianne Kick (15 Jahre Mesner-Helferin), Sylvia Ittlinger (17 Jahre Caritas- und Messbundsammlerin, Missioblatt- und Pfarrbriefausträgerin), Anna Arndt (20 Jahre Kommunionhelferin), Otto Graf (25 Jahre KV-Mitglied und Mesner).

Bericht u. Foto: Sabine Göschl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.