Sakramente

Leitwort:

"Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt." (Mt 28,20)

Jesus Christus, das Ursakrament!

Wer etwas über Gott wissen will, soll Jesus kennen lernen: Er hat uns viel von Gott erzählt und seine Liebe und Barmherzigkeit vorgelebt. Er hat Gott nicht als strengen Richter beschrieben, sondern als lieben und barmherzigen Vater und uns alle als Kinder Gottes bezeichnet. Durch Jesus schenkt uns Gott seine Gnade und seine Kraft. So können wir auch Jesus als Ursakrament bezeichnen. Von diesem Ursakrament kommen die Sakramente und in ihm begegnen wir den Sakramenten und Gott.

Wie viele Sakramente gibt es?

Es gibt 7 Sakramente. Sie heißen: Taufe, Beichte (Buße/Versöhnung), Eucharistie, Firmung, Ehe, Krankensalbung und Priesterweihe.

Leben mit den Sakramenten

Gott begegnet uns besonders in diesen sieben Sakramenten. Sakramente wollen uns zusammenführen: die Glaubenden und Gott und die Glaubenden untereinander. Sakramente begleiten uns in sieben Lebensaltern: Als Säuglinge, Schulkinder, Jugendliche und Heranwachsende, als Erwachsene, alte Menschen und Greise. Sakramente sind eine Hilfe, damit unser Glaube greifbar wird und unser Leben aus dem Glauben gelingt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.