GEBETE

Das Göttliche Erbarmen

 

Das göttliche Erbarmen, das in unserem Jahrhundert schon einmal sichtbar wurde in der Erscheinung des „Barmherzigen Jesus” in Krakau bei der seligen Sr. Faustine Kowalska, hat in unseren Tagen einen neuen Höhepunkt erreicht im Bild der BARMHERZIGEN MUTTER VOM KOSTBAREN BLUT. 

In diesem Bild, das unserer von der Sünde so gezeichneten Welt geschenkt wurde, möchte Gott uns Seine unendliche Liebe neu offenbaren und uns erneut den Weg unserer Rettung und Heilung aufzeigen.

Aus dem hellen Licht der göttlichen Herrlichkeit tritt Maria heraus. Sie schreitet uns entgegen und setzt ihren Fuß auf die Weltkugel, zuerst auf Deutschland. Mit ausgebreiteten, einladenden und schenkenden Händen kommt Maria auf uns zu.

Unser Blick fällt aber zuerst auf die starke Quelle des Lichtes, das aus ihrem Herzen nach allen Seiten hin ausstrahlt. Durch Mariens Herz leuchtet uns der eucharistische Herr entgegen. Seine Gnaden fließen durch ihr Herz und ihre Hände der Schöpfung zu. Die Ströme von Blut und Wasser werden zu einzelnen Tropfen in großer Zahl, damit der göttliche Reichtum alles erreiche und von den Geschöpfen erfasst und aufgenommen werde.

Die Boten Gottes, die hl. Engel, werden im Dienst von dem eucharistischen Herrn und im Dienst Mariens, ihrer Königin, zu Kanälen der Gnade. Auch die Menschen sind berufen, Vermittler zu sein, denn die Erde harrt in Finsternis und Todesstarre auf die erlösende und über alles barmherzige Liebe Gottes.

Maria trägt das braune Gewand der Demut und des Dienens vor Gott und den Menschen. Liegt darin nicht eine Aufforderung an uns, dem marianischen Vorbild gemäß, mit göttlicher Liebe den Nächsten zu lieben, damit wir so endlich tun, was Er uns sagt ?

Wenn wir nicht wagen, die Barmherzigkeit des Vaters in Anspruch zu nehmen, können wir uns - laut dem hl. Bernhard (+1153) - an Jesus Christus wenden, der unser Fleisch annahm und zu unserem „barmherzigen” Bruder geworden ist. Und wenn wir auch in Jesus die göttliche Erhabenheit fürchten, können wir Maria anrufen, unsere barmherzige Mutter und Anwältin, die ihre Kinder erhört, wie der Vater den Sohn erhört.

Der hl. Bernhard schrieb weiter, dass Maria alles für alle wurde und dass sie den Hort ihrer Barmherzigkeit für alle geöffnet hat, damit alle davon empfangen: der Sklave seine Freiheit, der Kranke Gesundheit, der Trauernde Trost, der Sünder Vergebung, Gott seine Herrlichkeit; damit es keinen gebe, der nicht an ihrer Wärme Anteil hätte, denn sie ist die Sonne.

 

Die hauptsächlichen Aussagen des Bildes

1. Das Heil für unsere Welt, die „in Finsternis und Todesschatten liegt“, kommt allein von Gott.

2. Die göttliche Liebe und Barmherzigkeit drängt in unsere Zeit. Sie will die ganze Schöpfung umfassen, Kirche, Welt und Umwelt.

3. Die Opferliebe Christi am Kreuz ist es, in der allein wir unsere Rettung und Versöhnung finden.

4. Das Kostbare Blut ist Träger und Ausdruck der vollkommen für uns sich hingebenden Liebe Gottes und ist damit das wichtigste Mittel der Rettung, Heilung und Heiligung. Es ist der Lösepreis für unsere Sünden.

5. Das Ausströmen des innergöttlichen Lebens im Zeichen von Blut und Wasser aus dem Herzen Jesu verlangt die Aufnahme im Herzen des Menschen. Gott lädt Seine Geschöpfe zum Mittun bei Seinem Heilswirken ein.

6. Maria entspricht am vollkommensten den Heilsabsichten des Dreifaltigen Gottes.

7. Maria kommt eine bedeutende Rolle beim Aufbau des Reiches Christi zu. Ihr allzeit mit Christus verbundenes Herz ist der bevorzugte Ort, wo sich Gott für uns finden lassen will.

8. Der unsichtbare Gott, der aus Maria in Jesus sichtbar geworden ist, lässt die Liebe Seines Herzens in den Sakramenten der Kirche, besonders in der heiligsten Eucharistie gegenwärtig und wirksam werden.

9. Maria führt uns wieder zur Quelle unseres Heils. Sie fordert uns zur Bereitschaft auf, die göttliche Liebe, aus der sie selbst lebt, an uns wirksam werden zu lassen.

10. Maria will im Pfingstsaal des neuen Jerusalem - der Kirche - den HI. Geist durch ihr Gebet zum Strömen bringen.

11. Maria spornt uns zur Umkehr an:
Ausgang und Ziel unseres Lebens, Denkens und Handelns muss Gott sein, vornehmlich der unter uns gegenwärtige Gott in der heiligsten Eucharistie. Kleine Werke der Buße, des Opfers und der Sühne werden die Kreuzesliebe verstehen lassen. Ein reges Apostolat des Gebetes und der stillen Taten der Bruderliebe in Verbindung mit den erflehten Tropfen des Kostbaren Blutes wird die göttliche Barmherzigkeit herabziehen, die Welt heiligen und an Gott zurückbinden.

12. Maria ist die in Gottes Auftrag stehende Miterlöserin und Mittlerin aller Gnaden. Im Titel "Mutter vom Kostbaren Blut" wird diese Berufung am vollkommensten erfasst.

13. "Barmherzige Mutter vom Kostbaren Blut, wir vertrauen auf Dich, bitte für uns!"

 

Darum können wir beten:
Barmherzige Mutter vom Kostbaren Blut Jesu, ich erbitte mir von Dir einen Tropen des Kostbaren Blutes Jesu in dem Anliegen ……. (Gegrüsset seist du Maria, Vater unser, Ehre sei dem Vater)

Und:
Preis dir, Mutter vom Kostbaren Blug! Mit den Tautropen der Barmherzigkeit reinige und labe uns und die Sterbenden dieses Tages (dieser Nacht) und hole – durch diesen Kanal der Liebe – die Armen (Priester) Seelen aus der Finsternis heim ins Licht!

Schon manche wunderbare Gebetserhörungen wurden gemeldet und bestätigen, dass das geoffenbarte Bild ein Gnadenbild ist.

 

Gebet nach Fatima

Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und HI. Geist, ich bete Dich in tiefster Ehrfurcht an und opfere Dir durch die eucharistische Mutter den kostbaren Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Jesu Christi auf, gegenwärtig in allen Tabernakeln der Welt, zur Sühne für die Schmähungen, Sakrilegien und vor allem die Gleichgültigkeiten, durch die Er selbst beleidigt wird. Durch die unendlichen Verdienste Seines Heiligsten Herzens und des Unbefleckten Herzens Mariens, der Mutter vom Kostbaren Blut, bitte ich Dich um die Bekehrung der armen Sünder. Amen

Gebet um Selbstannahme 

Liebst du dich? Hast du dich gern? 

Bist du bereit für dich selbst das Leben hinzugeben? 
Sage deiner Seele: Ich liebe dich. Ich will für dich leben. 
Ich will, dass du viele Tugenden hast, dass du voll der Kraft Gottes bist. Verzeih mir meine Seele, dass ich dich vernachlässigt habe. 
Ich will umkehren und nicht mehr für etwas, sondern für jemanden leben - für mich. 
Ich will mich lieben, denn ich bin das größte Geschenk Gottes an mich. 
Jesus bietet mir die Teilhabe an seiner Gottheit an.  Ich will ihm immer mehr ähnlich sein.

 

 Gebet gegen Menschenfurcht - das "Fallschirm-Gebet" Ich löse mich von all meinem Denken, meinen Problemen, von allem, was ich besitze, und lasse mich einfach fallen. Ich lasse mich fallen als würde ich mit einem Fallschirm aus einem Flugzeug springen. Ich lasse mich fallen, ich bin frei, nichts hält mich, ich bin völlig ungebunden. Gott allein trägt mich wie ein Fallschirm. Ich löse mich jetzt von allen Menschen, meinen Eltern, Kindern, Bekannten, meinem Ehepartner, von meinen Problemen, Aufgaben, Vorstellungen und Krankheiten. Ich bin frei. Gott hat mich in die Welt gesandt. Er sendet mich aus seiner Liebe heraus. Nicht die Menschen haben mich gesandt, nicht die Menschen haben mich gemacht. Auch nicht meine Eltern. Ich bin für meine Eltern ein großes Geheimnis. Nur Gott kennt mich, er hat mich konzipiert, erdacht. Er ist mein eigentlicher Ursprung. Ich habe meinen eigenen Weg, nicht den Weg meiner Eltern, nicht den Weg der Menschen. Ich bin unabhängig, frei von ihnen, nur abhängig von Gott. Gott hat eine Aufgabe für mich, Gott kennt meinen Weg. Mein Leben hat einen Sinn, ich bin kostbar für ihn. Ich habe etwas, was andere Menschen nicht haben. Gott wollte mir mir die Welt reicher machen. Gott braucht mich, die Menschen brauchen mich. Meine Unfreiheit macht die Welt ärmer, meine Freiheit schenkt der Welt etwas Besonderes- mich, meine Fähigkeiten, meine Gaben. Gott schickt mich, Gott hat den Menschen durch mich, meine Einmaligkeit, etwas zu sagen. Er spricht sich auch durch mich in diese Welt herein aus. Gott hat mich gedacht, gesprochen, gesandt. Ich bin frei in ihm.Ich lasse mich einfach fallen und von ihm tragen wie durch einen Fallschirm.

 

Gebete  sind unsere Antwort auf Gottes Liebeserklärung in Jesus Christus

 
Gebete